13 Tipps für kreatives Kochen & weniger Reste

0

Die riesige Auswahl, die wir heutzutage bei uns in den Supermärkten haben überfordert mich mittlerweile. Ich finde es mühsam, mir unter 30 Senf-Sorten von 20 Marken, die für mich passende herauszusuchen. Deshalb kauf‘ ich meine Lebensmittel jetzt großteils in Unverpackt Läden, beziehe sie direkt vom Bio-Bauern oder bei meinem überschaubaren Bio-Laden ums Eck. Und weißt Du was? Ich vermisse nichts! Ganz im Gegenteil. Das Einkaufen ist jetzt stressfreier und beim Kochen bin ich viel kreativer geworden!

Heute verrate ich Dir meine Tipps, wie Du weniger Lebensmittel wegwirfst und mehr aus dem machst, was Du hast!

Verwende Küchenreste zum Gärtnern, von der Bananenschale bis zum Teebeutel. 

Züchte aus Deinen Schnippelresten neues Gemüse

Mach‘ leckeren Rhabarber-Sirup und verwende dafür einfach nur die Schalen und die Endstücke.

Nütz‘ Deinen Kaffeesatz für Körperpflege, Haushalt und Garten

Reib‘ die Schale von Orangen und Zitronen und trockne. Peppe damit Kompotte, Porridge, Schokomousse, Gemüsepfannend und alles andere auf, dem Du eine feine Zitrus- oder Orangennote verleihen willst.

Heb‘ Dein trockenes Brot auf und mach‘ dann Brösel draus. Je nachdem, wie stark das Brot gewürzt war, sind diese DIY-Brösel viel spannender als fade Semmelbrösel.

Genieß ein leckeres Getränk aus Apfelschalen 

Friere ein, was Du nicht gleich verbrauchen kannst: Zwiebelschalen, Endstücke von Karotten,Strunke, etc. kann man sammeln, um Gemüsebrühe zu machen. Rotwein, Zitronensaft und Kräuter kannst Du später zum Würzen verwenden. Reife Früchte sind perfekt für Smoothies oder Eis. 

Gieß Deinen Tee öfter auf: Starte mal mit schwarzem, grünem oder Rooibos Tee. Noch mehr dazu kannst Du hier nachlesen.

Würz‘ doch mal mit Tee! Wenn Du im Englischen sattelfest bist, dann laß Dich von den Rezepten auf an unrefined vegan inspirieren, wie z.B. dem Early Grey Chocolate Pudding. Wenn Dir die Idee gefällt, dann lad‘ Dir gleich das gratis e-book auf der Webseite mit noch mehr Rezepten dazu herunter.

Verfeinere Deine Speisen mit ätherischen Ölen! Was Du dabei beachten mußt und wie Du im Handumdrehen selbst ein Kakao- und ein Zitronenöl mischt, erfährst Du hier

Misch‘ Dir doch mal eine Gewürzmischung selber mit dem, was Du zuhause hast! Wie wär’s mit Kräuter der Provence für den Einstieg?

Lerne, wie Du verschiedenste Lebensmittel perfekt kombinierst, um neue Rezepte zu kreieren. Wenn Du gerne kochst und experimentierst, dann kann ich Dir das englischsprachige Meisterwerk The Vegetarian Flavour Bible (Partner-Link) wärmstens empfehlen! 

Jetzt wünsch‘ ich Dir viel Spaß beim kreativen Kochen! Vielleicht kommt ja bald Dein neues Lieblingsrezept da bei heraus 🙂 Auf alle Fälle freu‘ ich mich, wenn Du mir noch weitere Tricks verrätst, wie Du Mehr aus weniger machst!

Share.

About Author

Leave A Reply