Advent – nachhaltig & vegan

Der Advent ist die klassische Back- & Bastelzeit. Wer Zeit und Freude am Selbermachen hat, kann viel Müll und Geld sparen, aber auch für DIY-Verweigerer haben wir ein paar Tipps 😉

Adventkranz & Deko:

Wie wär’s mit einem unkonventionellen Adventkranz aus Upcycling- oder Naturmaterialien? Hier gibt’s Inspiration.

Zeitlos schön! Statt jedes Jahr dem aktuellen Trend zu folgen, stilvolle, neutrale Dekoration aus nachhaltigen Materialien wählen, die man immer wieder verwenden kann, z.B. aus Holz oder Zimtrinde. Farbe kann man z.B. mit Äpfeln, Beeren und Orangen reinbringen.

Kerzen mit Palmöl (meist Stearin) oder Erdöl (Paraffin) meiden! Eine gute Alternative sind Rapswachskerzen. Aus Wachsresten kann man auch ganz einfach selbst tolle Kerzen gießen.

Wachsreste spenden, wenn man sie nicht verwendet. Bei uns nimmt sie z.B. die Caritas und macht Kerzen daraus.

Adventkalender, Krampus & Nikolo:

Wiederverwendbare Nikolaus-Stiefel oder Säcke aus Stoff verwenden oder selber nähen. Die Wiener Geschenksäcke kann man 3 Wochen später gleich unter dem Christbaum wieder einsetzen. Noch dazu haben sie seit 2018 ein neutrales Design und können jetzt das ganze Jahr verwendet werden! Auch Adventkalender sind am Schönsten selbst gemacht und befüllt.

Süßigkeiten: Unverpacktes Bio-Obst und Maroni kaufen (und dann gemeinsam rösten). Am Markt getrocknete Früchte & Nüsse lose einkaufen (eigene Behälter nicht vergessen!). Bei Schokosachen kommt man um Plastik- oder Aluverpackung kaum herum. Einzige Alternative ist auch hier wieder DIY.

Wie wär’s statt Schoko daher mal mit was Anderem? Zum Beispiel dem lehrreichen Bilderbuch Plastian, der kleine Fisch,* das das Plastikproblem im Meer unter die Lupe nimmt.

Weihnachtsbäckerei:

Auf Bio & Fairtrade achten.

Beim Einkauf den Tieren und der Umwelt zuliebe auf Kekse mit Palmöl verzichten.

Leckerer als aus dem Supermarkt sind hausgemachte Köstlichkeiten, die auf Adventveranstaltungen angeboten werden, z.B. beim Veganen Adventkeller in der Kremser Gegend.

Wie wär’s dieses Jahr mal mit tierleidfreien veganen Süßigkeiten? Hier gibt’s Rezepte für fruchtige Johannisbeer-Lebkuchen, Sahne-Kokos-Trüffeln, Kraftbällchen oder wunderschönen Weihnachtsbäumchen, die gleich auch als Deko fungieren können.

Umweltschonend backen:

  • Auf’s Vorheizen verzichten.
  • Umluft statt Ober- & Unterhitze verwenden.
  • Den Backofen 5-10 Min. vor Ende der Zeit ausschalten und die Restwärme nutzen!
  • Die Backofentür möglichst selten aufmachen, damit keine Wärme entweicht.
  • Statt Backpapier Dauerbackmatte verwenden oder die Bleche einfetten.

Gutes aus Resten:

Mit Apfelschalen läßt sich ganz leicht leckerer Tee oder ‚Saft‘ machen.

Aus Orangenschalen und Essig kann man einen duftenden Reiniger zaubern.

Walnußschalen lassen sich mit Wachsresten schnell in Schwimmkerzen verwandeln.

Erdnußschalen eignen sich statt Kienspänen, in Blumentöpfen als Drainage und auch als Vogelfutter.

Wir wünschen eine wunderschöne, stressfreie Adventzeit und halten schon Tipps für’s nachhaltige Weihnachtsfest bereit.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr,  aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂

Haushaltsreiniger, Pflegeprodukte & Co selbst gemacht + Rezept

Cover Buch Haushaltsreiniger selber machen

Wer versucht plastikfrei oder gar Zero Waste zu leben, findet in Haushaltsreiniger, Pflegeprodukte & Co.* einige hilfreiche Anregungen. In den 5 Kapiteln Allzweckreiniger, Küche, Bad, Toilette und Waschküche verrät die französische Autorin ihre Alltagsrezepte. Vom Spülmittel über Tonerde-Zahnpasta und Schutzcreme, bis zum Weichspüler ist alles abgedeckt.

Neben den Rezepten macht Laetitia Royant immer auch einen Kostenvergleich und erkärt, welche bedenklichen Stoffe in herkömmlichen Mitteln enthalten sind. Achtung Veganer: In ein paar Rezepten kommt Bienenwachs vor, in einem Shampoo-Rezept Ei!

Gut gefallen haben uns die Angaben zum Druck: Auf chlorfrei gebleichtem Papier in Österreich gedruckt. Die Einschweißfolie ist recycelbar bzw. verbrennt ungiftig. Leider ist das Layout unruhig und unübersichtlich. Von der Aufmachung her haben wir, auch was die Fotos betrifft, schon ansprechendere Bücher zu dem Thema gesehen.

Trotzdem ist es, alles in allem, ein interessantes und informatives Buch mit guten Ideen. Zum Ausprobieren stellen wir daraus das Toilettenmittel vor.

Toilettenreinigungsmittel

In einem Glas 30 g geriebene Seife mit 30 Tropfen Zitronenöl und 1 l kochendem Wasser vermischen und gut schütteln. Eine Nacht ruhen lassen, bis die Mischung fest wird. Ist sie nicht flüssig genug, kann sie weiter verdünnt werden, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. 2 Esslöffel genügen für eine WCReinigung.

Variante: Für eine Expresspräparation kann die geriebene Seife auch durch 7 Esslöffel Schmierseife ersetzt werden.

Herstellung in Bildern:

Seife reiben:
Seife

Zitronenöl dazu geben:

Zitronenöl

Kochendes Wasser dazu geben:

Kochendes Wasser

Ruhen lassen:

Ruhen lassen

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr,  aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂

Blick ins Buch:

Mein veganer Adventskalender: Weihnachtsbäumchen

Als ich das Titelbild dieses Buchs gesehen habe, wußte ich gleich, dass ich es haben möchte 🙂 Und weil ich die Weihnachtsbäumchen soooo schön finde, habe ich das Titelrezept auch gleich für Euch zum Nachbacken ausgesucht, aber eins nach dem Anderen…

In Mein veganer Adventskalender* findet man rund 40 Rezepte, eingeteilt in die 4 Adventwochen. Jede Woche hat einen Schwerpunkt: Weihnachtsbäckerei, Wohlfühlgerichte, Last-Minute-Geschenke und festliche Menüs. Die Bandbreite reicht dabei von Thai-Suppe mit Gemüse, über Bratapfel-Lassi und Stollen bis zum Winter-Wohlfühl-Salz. Die meisten Rezepte eignen sich daher auch nicht nur für die Adventzeit.

Das Buch ist liebevoll gestaltet mit einem ruhigen, übersichtlichen Layout und stimmungsvollen Fotos. Auf chlorfreiem FSC-Papier in Deutschland gedruckt. Rundum eine wirklich gelungene Mischung und uneingeschränkt empfehlenswert!

Viel Freude mit den Weihnachtsbäumchen 🙂

© Kosmos Verlag, Franzi Schädel

© Kosmos Verlag, Franzi Schädel

Weihnachtsbäumchen_Rezept

Hier die Angaben für Euren lokalen Buchhändler:
Franziska Schädel
Mein veganer Adventskalender
€/D 12,99 / €/A 13,40 / sFr 16,50
ISBN 978-3-440-14898-3
Kosmos Verlag, Stuttgart

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr,  aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂