Kräuter im Fokus

sprout-1

Die Vorbereitungen für die Lange Nacht der Kräuter laufen auf Hochtouren, denn diesen Samstag, am 24.5., ist es wieder soweit. In der Gärtnerei der Sinne in Kilb wird von 14-22 Uhr ein tolles Programm geboten.

Hier eine kleine Übersicht, was Euch erwartet:

  • Wildobst und Wildkräuter
  • Vorträge und Workshops
  • Pflanzentauschmarkt
  • Kräuterkulinarium
  • Natur- und Landschaftsvermittlung

Die Teilnehmerzahl für die Vorträge und Workshops ist begrenzt. Daher besser telefonisch anmelden unter: 0676 / 662 78 95.

Beim Beechange Stand warten die coolen Samenbleistifte von Sprout und das ganz neu erschienene Gedichtbändchen Herbarium poeticum, das ich gemeinsam mit meiner Kräuterpädagogik-Kollegin Brigitte Rauscher herausgegeben habe.

herbarium_poeticum-1

Hier noch das Rahmen-Programm im Detail:

14:15 Uhr (ca. 20 Min.) – Vortrag: Petra Paszkiewicz „Dachwurz”
Vorstellung der Jahrespflanze: „Dachwurz” – Eine Kulturbegleiterin wird unter die Lupe genommen. Wieviel Unbekanntes birgt eine Traditionspflanze?

14:30 Uhr (ca. 75 Min.) – Kräuterwanderung mit Georg Schramavr 
Wildkräuter rund ums Haus für kulinarische Nutzung, sowie für den Hausgebrauch. Ideale Wanderung für alle, die mit der Natur leben möchten.

14:45 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Ursula Eibl „Bienen”
Bienenweide im eigenen Qarten. Die Imkerin und Kräuterpädagogin Ursula Eibl erzählt Ihnen wissenswertes und interessantes über die Honigbiene und ihre Futterpflanzen. Erfahren Sie wie ein Bienenvolk funktioniert, den Unterschied von Wald- und Blütenhonig u.v.m.

15:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Veronika Stegner „Bachblüten”
Die Wirkung von Bachblüten. Frau Veronika Stegner, Bachblütenexpertin, Kräuterpädagogin uvm. erklärt ihnen die Wrkung von Bachblüten.

15:30 Uhr (ca. 30 Min.) – Kräutertheater mit Sybille Zadra
Kräutertheater für Kinder und Erwachsene Mit einer spannenden, lehrreichen Geschichte entführen die Kräuterfiguren Camilla, Lea, Echinacea und Kurtico, Kinder und Erwachsene, in die grüne Welt vor unserer Haustüre.

16:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Gabriela Nedoma „Grüne Kosmetik”
In der Grünen Kosmetik kommen die Zutaten direkt aus der Natur: Die Shampoos wachsen auf den Bäumen, die Zahnpasta blüht auf der Wiese und der Sonnenschutz sprießt im Garten. Alles ist naturbelassen, schnell gezaubert und so rein, daß es gekostet werden kann.

16:15 Uhr (ca. 60 Min.) – Wanderung: Michael Pfeifer „Bäume
Wanderung: Bäume-Nahrung – Heilkraft – Mythos. Ein kurzer Einblick in die vielleicht nicht so bekannten Verwendungsmöglichkeiten unserer heimischen Bäume. Viele dieser alten Weisheiten sind in Vergessenheit geraten bzw. nur in Zeiten bitterer Not wieder ausgegraben worden.

16:30 Uhr (ca. 45 Min.) – Lesung: Eunike Grahofer „Leissinger Oma”
Lauschen Sie dem Vermächtnis der „Leissinger Oma” der Waldviertler Kräuterfrauen. Die Autorin erzählt aus Erfahrungsberichten längst vergangener Zeiten, wo unsere heimische Pflanzenwelt oft die einzige Hilfe war.

18:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Helga Tenne „Harze“
Harze – Ein Glück, dass wir das Pech haben! Würzig duftend, kostbar und begehrt, das Gold der Wälder war der Heilsam für Mensch und Tier. Spannend, die Welt der Harzer und Holzknechte. Helga erzählt uns von der vielseitigen Verwendung der Harze.

18:15 Uhr (ca. 75 Min.) – Kräuterwanderung mit Georg Schramavr 
Wildkräuter rund ums Haus für kulinarische Nutzung, sowie für den Hausgebrauch. Ideale Wanderung für alle, die mit der Natur leben möchten.

19:30 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Petra Paszkiewicz „Papierschöpfen”
Pflanzenpapier – ursprünglich oder exotisch? Von Gemüse- über Unkrautpapier nähern wir uns einem vergessenen Handwerk und entdecken einen modernen Rohstoff. Impulsvortrag und Möglichkeit zum Ausprobieren.

20:30 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Ulrike Müller-Kaspar „Spinnen”
Wer Schafe oder Alpakas hält steht oft vor der Frage: Wohin mit der Wolle? In diesem Vortrag zeige ich die Schritte der Wollverarbeitung vom Waschen übers Kardieren und Spinnen der Wolle mit Handspindel und Spinnrad.

21:30Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Wolfgang Palme „Wunderkräuter“
Wunderkräuter – Können Pflanzen Wunder bewirken? Auf unserer Bildreise durch die Vielfalt essbarer Blätter, Sondersalate und Spezialkräuter gibt es viel zu staunen. Wir sammeln Anregungen für den eigenen Garten, der damit zum Nasch- und Experimentierparadies werden kann.

Wir freuen uns auf Euren Besuch bei unserem Stand! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.