,

Die greenEXPO13 steht vor der Tür

51B_GreenExpo_194_01_402cbd6ebb

Vom 19.-21. April findet wieder die greenEXPO13 statt. Täglich von 10-18 Uhr kannst Du Dich im Messezentrum rund um die folgenden 5 großen Themenbereiche informieren:

  • Green Lifestyle
  • Green Technology & Energy
  • Green Mobility
  • Healthy Food
  • Environment und Values

Hier ein paar Highlights, die Dich erwarten:

  • Die Earth Models Fashion Show mit Mode von Anzüglich, Göttin des Glücks, Zerum, Anukoo, etc.GreenExpo2012__513__2__aa1355d4e5
  • Kochshows mit Herbert Hofer vom Biorestaurant 3Klang, Margit Stolzlechner von Die Hollerei und vielen anderen.
  • Erfahre mehr über Deinen ökologischen Fußabdruck mit Hilfe der Experten der Plattform Footprint.
  • Schau‘ Dir das Tesla Model S an, das Elektroauto, das zum ‚Green Car of the Year 2013‘ gewählt wurde.

Vom 18.-19. April findet auch dieses Jahr wieder parallel das Green World Forum statt. Dabei handelt es sich um ein globales Netzwerk, dessen Ziele soziale Gerechtigkeit und der Einhalt von Umweltzerstörung und Klimawandel sind.

Foto Credits: Prima Vista Media

,

Bewußt kaufen

geldboerse_hand_1

Das Lebensministerium macht mit ‚Bewußt kaufen in Aktion‘ den ganzen April über wieder auf umweltfreundliche und energieeffiziente Produkte aufmerksam.

Folgende grüne Marken helfen Dir beim Einkauf:

Echt bio-LogoLogo Energie sparenGut zur Umwelt
Für Pflanzen, Saatgut und Garten-produkte, die nach kontrolliert bio- logischen Richtlinen erzeugt wurden.Für energieeffiziente Lampen, Leuchtmittel oder Haushaltsgeräte.Für Haus- und Gartenprodukte,
die schadstoffgeprüft und umwelt-schonend sind.
Wohn gesund - logoRegionale QualitätEinfach Fair - Logo
Für schadstoffgeprüfte Teppiche, Farben, Lacke, Tapeten, Boden-
beläge, etc. für den Innenraum.
Für Blumen und Pflanzen, die saisonal in Österreich wachsen,
also zu natürlichen Anbau- und Erntezeiten.
Teppiche und Textilien, die unter menschenwürdigen, sozial gerechten Arbeitsbedingungen hergestellt und zu fairen Preisen gehandelt wurden.

Folgende Firmen beteiligen sich an der Aktion:

Zusätzlich findest Du in dieser Zeit auf bewußtkaufen.at viele Infos und Serviceangebote rund um die Themen Haus & Garten. Es gibt auch ein Gewinnspiel, bei dem Ökostrom-Jahrespakete und Biohotel-Urlaube als Preise winken.

Umweltbewußt kaufen ist natürlich eine gute Sache. Noch besser ist jedoch, wenn Du Dir vorher überlegt hast:

  • Brauche ich das wirklich?
  • Kann ich es gebraucht kaufen?
  • Kann ich es leihen?

In diesem Sinne wünsche ich Dir frohe Ostern!

(Quelle: bewußtkaufen.at)

,

Pop-Up Market im Freiraum

pop_up_market_1

Kommendes Wochenende findet nochmals der Pop-Up Market im Kellergewölbe des Café Freiraum auf der Mariahilferstraße 117 statt. Von 12-20 Uhr kannst Du bei den Verkaufsständen mit fairen und teils auch biologischen Produkten zuschlagen. Wir waren letztes Wochenende vor Ort und haben uns für Dich umgeschaut.

Unter Anderem sind folgende Labels vor Ort:

  • sorgsam mit bunten Taschen aus Moskitonetzen von Smateria und coolen Tablet- und Smartphonehüllen aus Fahrradschläuchen von Heidenspass – unser Lieblingsstand!
  • Biotiful mit Naturkosmetik. Unbedingt einen Konjac-Schwamm kaufen und ausprobieren!
  • Better B Good mit fairen Bio-Shirts (Update 2018: Das Label gibt es leider nicht mehr)
  • Süße Kindermode von Lou&dejlig und buntwäsche mit GOTS-Zertifizierung
  • Isabella von Gwandleichen macht alte Kleidungsstücke wieder stylish – super Idee!
  • Kopfarbeit stellt faire handgemachte Beanies her und unterstützt auch noch soziale Projekte – Hut ab!

Viel Spaß beim fairen shoppen!

,

Animal Fair

pfoten

Wenn man nachhaltig einkaufen will, ist es immer praktisch, einen guten ethischen Shopping Guide zu Rate ziehen zu können. Ich persönlich mag den von Animal Fair gerne. Animal Fair ist ein gemeinnütziger Verein mit ehrenamtlichen Mitarbeitern. Ziel des Vereins ist es, Menschen wie Dir und mir zu zeigen wo und wie man tierfreundlich (= menschenfreundlich = umweltfreundlich) einkaufen und essen kann.

Im ethischen Einkaufsführer findet Ihr Geschäfte und Onlineshops für Kleidung, Schuhe, Kosmetik, Haushalt, Möbel, Lebensmittel und auch Restaurants. Das kleine Büchlein im A6 Format paßt super in jede (Hosen-)Tasche und ist somit immer zur Hand, wenn man ihn braucht. Alternativ gibt es auch eine App.

Wenn Ihr Vereinsmitglied werdet, bekommt Ihr mit Eurer Mitgliedskarte bei vielen Shops sogar Prozente. Diese sind im Einkaufsführer extra gekennzeichnet.

Auf dem netten Blog von Animal Fair findet Ihr darüber hinaus leckere Rezepte, Buchtipps, Infos zu neuen Rabattpartnern, Veranstaltungen und vieles mehr.

UPDATE 2018: Der Animal Fair Guide erscheint jedes Jahr neu.  Mittlerweile hat der ethische Einkaufsführer 280 Seiten und listet über 120 Rabattpartner auf.

, ,

Eindrücke von der Wear Fair

Heute haben wir den letzten Tag der Wear Fair in Linz genutzt, um uns ein Bild von DER österreichischen Messe für faire und ökologische Mode zu machen.

Gleich zu Beginn fällt auf, dass hier auch beim organisatorischen Rundherum auf Nachhaltigkeit geachtet wird. Überall sind Mistkübeln für die Mülltrennung aufgestellt, die Umkleidekabinen und Messestandeln sind alle aus Karton. Beim biofairen Catering von Spirali wird gegen Einsatz auf richtigem Geschirr serviert.

Wir haben wieder viele neue Shops und Labels entdeckt, die wir noch nicht kannten. Besonders gut gefallen haben uns die Schuhe von Sole Rebels, die in Äthiopien unter anderem aus Bio-Baumwolle und alten Autoreifen hergestellt werden. Sole Rebels ist übrigens die erste Schuhfabrik mit dem Siegel der World Fair Trade Organization.

Die Shirts und Hoodies des deutschen Onlinestores EcoCarrots haben uns mit ihrem CO2 Label von Carbon Trust, den knallbunten Farben und nachhaltigen Statements überzeugt.

Im Bereich Upcycling haben uns die Babysachen und die coolen strapazierfähigen Taschen aus Liegestuhlmaterial von anna pollack am Meisten angesprochen. Jedes noch so kleine Resterl Stoff wird verwendet und sei es als Fülle für einen rattle fish.

Links und Infos zu allen anderen Ausstellern der Wear Fair findet ihr hier.

Fazit: Sehr empfehlenswert!

Hier ein paar fotografische Eindrücke:

[nggallery id=6]
,

Wear Fair in Linz – Shoppen mit gutem Gewissen!

1bfd04e0a5db38643718

 

 

 

 

 

Es ist wieder soweit! Vom 28.-30. September 2012 findet in der Tabakfabrik in Linz zum 5. Mal die Wear Fair statt.

Dein Messeticket um nur 4,-€ gilt das ganze Wochenende! Über 60 Aussteller aus ganz Europa präsentieren Ihre coole und fair produzierte Ökomode. Hier ist für jeden etwas dabei, ob für Alltag, Business, Streetwear oder Eco Delux.

Zum ersten Mal gibt es auf der Wear Fair einen eigenen Bereich für Upcycling, wo man z.B. die trendy Mode aus Herrenanzügen von Milch erwerben kann.

Hier ein paar der Highlights, die Dich erwarten:

  • Pimp Dein Shirt mit Linzer Designerinnen
  • Stärke Dich für’s Shopping beim biofairen Buffet von Spirali
  • Besuche die Wear Fair Modeschau und probiere Deine Lieblingsstücke gleich danach bei der Shopping Night
  • Sprich mit den Experten der Clean Clothes Kampagne und Südwind bei der G’scheiten Insel
  • Sei dabei, wenn die Wear Fair Upcycling Awards verliehen werden
  • Hör‘ Dir den Vortrag ‚Die Frau, die mein T-Shirt näht‘ von 2 Frauen aus Bangladesch an

Viel Spaß beim Shoppen mit gutem Gewissen!

,

Muso Koroni kommt nach Wien!

Wer sich gerne trendy kleidet und dabei Wert auf faire & vegane Ökomode legt, der ist bei Muso Koroni richtig.

Im Juni 2008 wurde Muso Koroni von der Steirerin Jasmin Schister als Onlineshop gegründet.

Der Name Muso Koroni kommt von einer westafrikanischen Göttin, die als Mutter aller Lebewesen gilt, die Tiere und Pflanzen erschafft. Passend für ein Unternehmen dessen Philosophie es ist, nur Produkte in Harmonie von Mensch, Tier und Umwelt anzubieten.

Über die Jahre ist der Muso Koroni Onlineshop gewachsen und bietet mittlerweile neben Mode für Mann und Frau auch Schuhe, Accessories und Kosmetik an.

Ursprünglich hat Jasmin Muso Koroni gegründet, um Veganern den Einkauf von passender Kleidung zu erleichtern, die auch hip ist. Die Mode ist aber auch ideal für Menschen, denen ein ökologischer Lebensstil wichtig ist oder, die z.B. kein Leder vertragen.

Bei Muso Koroni wird Nachhaltigkeit, unter anderem, wie folgt gelebt:

  • Die Produkte stammen, wenn möglich, von europäischen Firmen, um lange Transportwege zu vermeiden.
  • Fairtrade Unternehmen werden unterstützt.
  • Müll wird durch Rechnungen per Mail und das Wiederverwerten von Verpackungen vermieden.
  • Der Webserver wird natürlich mit Ökostrom betrieben.

In Kürze eröffnet in Wien der erste Muso Koroni Shop. Am 10. August 2012 öffnet das Geschäft in der Josefstädter Straße 33, im 8. Bezirk seine Pforten.

Die aktuellen Infos dazu findet Ihr auf der Facebook-Seite von Muso Koroni.

Liebe Jasmin, auf diesem Weg alles Gute für die Eröffnung des Shops und weiterhin viel Erfolg!

muso_koroni1

,

Viel Style und viel Flair auf der Biorama Fair Fair!

simply_raw_bakery

Die 1. Biorama Fair Fair ist wirklich toll gelungen und wir hoffen, dass noch viele folgen werden.

Morgen, am Sonntag den 15.7.2012, von 12-18 Uhr habt Ihr noch die Gelegenheit Euch selbst davon zu überzeugen, wie cool und trendy nachhaltige Mode sein kann. Ob Mann, Frau oder Kind – hier findet jeder ein neues Lieblingsstück.

Hier eine Auswahl der Aussteller, die uns besonders gut gefallen haben:

  • In der aktuellen Kollektion von Milch werden Männerhosen und -hemden in kreative Mode für die Frau umgewandelt.
  • Maronski ist ein Label für selbstbewußte Frauen, die individuelle Mode abseits des Mainstream mögen. Das Kleid, das ich mir gekauft habe, läßt sich nicht nur auf verschiedenste Arten tragen (trägerlos, als Rock, etc.), sondern ist auch GOTS-zertifiziert, aus Bio-Baumwolle und in Europa produziert.
  • Alles was man im Ethical Concept Store ebenBERG bekommt ist nachhaltig, fair gehandelt und ökologisch produziert. Hier findet man unter anderem die bekannten Labels Armed Angels und Pants to Poverty.
  • Anukoo, die Modemarke von EZA Fair Fashion, überzeugt nicht nur mit tollen Farben und Designs, sondern auch mit sehr moderaten Preisen.
  • Besonders originell ist auch die Kindermode aus Männerhemden und Recycling-Fleece von Kamaeleon, über die wir nochmal näher im Detail berichten werden.
  • Awear produzieren Shirts mit sozial-, gesellschafts- und umweltrelevanten Motiven, alles fair gehandelt und bio. Spannend fanden wir vor allem die superweichen Shirts aus Tencel (Zellulosefasern), die sehr angenehm auf der Haut sind.

Beim Foodmarket wird auch für das leibliche Wohl auf der Biorama Fair Fair bestens gesorgt. Das leckere Thali vom indisch vegetarischen Caterer Dharamsala hat uns genauso gemundet wie das Gazpacho vom Adamah. Mit Abstand am meisten haben uns allerdings die köstlichen Desserts von der Simply Raw Bakery geschmeckt. Unbedingt probieren!

Natürlich gibt es auch jede Menge Köstlichkeiten, die man nach Hause mitnehmen kann, ob Senf, Essige, Bio-Weine oder Gebäck.

,

Lust auf die Biorama Fair Fair?

biorama_fair_fair

Vom 13.-15. Juli 2012 findet im MQ in Wien im Rahmen des Summer of Fashion zum 1. Mal die Biorama Fair Fair statt. Freitag und Samstag ist jeweils von 12-22 Uhr geöffnet und am Sonntag von 12-18 Uhr.

Rund 50 Aussteller präsentieren in der Arena21 und in der Ovalhalle Ihre Produkte aus den Bereichen Eco-Fashion, Design und natürliche Lebensmittel.Hier ist ein fairer Eintrittspreis von 3,- € zu entrichten. Außer man entscheidet sich vor Ort noch spontan für ein Biorama Abo. Das coole Magazin für nachhaltigen Lebensstil ist auch der Veranstalter der Fair Fair.

Von europäischen Marken, die upcyclen und fair produzierte Rohstoffe verarbeiten bis zu Pop-Up-Stores von jungen österreichischen Labels ist alles vertreten.

Vor den Hallen kann man am großen Foodmarket bei einem breiten Sortiment von Bio- und Fair Trade Lebensmitteln gustieren. Auf der Bühne gibt es immer wieder Gespräche mit Produzenten. Der Eintritt zum Foodmarket ist frei.

Das Ganze wird abgerundet von einem Programm auf den Picknickflächen im Rasen vor dem MQ. Hier ist von Modeschauen, Präsentationen DJs und Verlosungen alles dabei. Am Ganzen MQ Quartier wird von Künstlern das Thema Urban Green Art umgesetzt.

,

Landluft schnuppern bei Adamah

Seit einigen Jahren sind wir zufriedene Bio-Kistl-Kunden von Adamah. Anläßlich des Jungpflanzenmarktes Anfang Mai haben wir einen Ausflug ins Marchfeld gemacht und den Hof mal selbst unter die Lupe genommen…und waren begeistert. Leckeres Bio-Essen im schönen Garten mit Hängematten; ein gemütlicher Hofladen mit Vollholzmöbeln und Jungpflanzen von Sortenraritäten für unseren Garten.

adamah5

Was uns aber am Besten gefallen hat, war die Hofführung mit Elmar, der sich geduldig Zeit für all unsere Fragen nahm. Unser gutes Bauchgefühl hat sich dabei verstärkt, die Antworten wirkten spontan und ehrlich und wir hatten den Eindruck, dass es hier nichts zu verbergen gibt. Wir haben uns ein paar Felder angeschaut, Folienhäuser, die Lagerhalle, einige der Maschinen und jede Menge gelernt. Dass man im Bio-Anbau Schädlingen statt mit Pestiziden z.B.  mit Blattläusen und Spinnmilben an den Kragen geht, über die Arbeitsbedingungen ausländischer Saisonarbeiter, den CO2 Verbrauch beim Schiffstransport von exotischen Früchten und die Herausforderungen beim Einkauf von Fair Trade Bioprodukten.

Bei Adamah merkt man, dass es hier nicht nur um Profit geht, sondern, dass der Umweltgedanke ein Herzensanliegen ist. Das zeigt sich unter anderem an der Photovoltaik-Anlage, dem Heizen mit Ökostrom, dem Einsatz von Recylingpapier, dem Verpacken in Pfandgebinden und vielem mehr.

Es gäbe noch viel zu erzählen, aber am Besten macht Ihr Euch selbst mal einen Eindruck. Adamah ist übrigens auch auf vielen Bauernmärkten vertreten.