Marillenblüte in der Wachau mit Heurigen-Besuch

Die Wachau ist ein wunderschönes Fleckchen Erde und besonders jetzt, wenn die Marillen-, Kirsch- und Pfirsichbäume blühen. Wir waren letztes Wochenende dort und haben ein paar Eindrücke mitgebracht.

marillenbluete-wachhau-006

Hier sind unsere Tipps für einen gelungen Ausflug:
Der Umwelt zuliebe legen wir Dir die Anreise mit den Öffis ans Herz. In der Wachau selbst kannst Du dann unter verschiedenen Buslinien wählen.

Während der Marillenblüte ist viel los. Deshalb ist es am Besten Du bist früh vor Ort. Wie wär’s mit einem leckeren Frühstück im Moyome in Krems zum Start?

Zum Herumspazieren empfehlen wir Dir die Wege an der Marillenmeile zwischen Rossatz und Arnsdorf. Wir sind letztes Mal den rot markierten Rundweg von Rossatz über Rossatzbach gegangen. Dabei kommst Du beim Gasthof Rossatz 8 vorbei, wo Du Dich mit einem Salat mit Räuchertofu stärken kannst.

Pfirsichblüte-Wachau

In Krems-Angern bietet sich der Marillen-Erlebnisweg an der beim Weinhof Aureiter startet. Vier Kilometer geht es dann überwiegend durch Marillengärten mit Blick auf Stift Göttweig und die Donau entlang. Die Marillenblüte ist für heuer fast vorbei. Dafür stehen die Kirsch- und Pfirsichbäume in voller Blütenpracht. Neben den Bäumen blühen auch Veilchen, Narzissen, Forsythien & Co.

Wenn Du nach dem Herummarschieren gemütlich einkehren möchtest gibt es mehrere Möglichkeiten – allerdings sind die mit den Öffis schwierig erreichbar:

  • Wir waren letztes Mal beim Weingut Fries in Unterbergern. Dort werden 2 Aufstriche für VeganerInnen angeboten: 1x Bohnen und 1x Avocado. Leider war der Avocadoaufstrich gerade aus. Der Aufstrich aus roten Bohnen mit Zwiebeln war aber sehr lecker. Hier ist es schon um 17 Uhr sehr voll. Am Besten reservieren! Die Fries haben noch bis 10. April 2016 ausgesteckt.
  • Beim Weingut Thomas Müllner aka die Gaumenfreunde in Unterwölbling gibt es sogar 3 vegane Speisen auf der Karte: Erdäpfel-Roulade gefüllt mit Steinpilzen und Gemüse, Aufstrich 2-erlei mit Paprika-Jungzwiebelaufstrich und Basilikum-Mousse und Schichtsalat „Queerbeet“ mit Couscous und Limette-Sojadressing. Die Gaumenfreunde haben bis 17. April 2016 ausgesteckt.
  • Die Heurigenwerkstatt in Alt-Rehberg bietet ebenfalls vegane Aufstriche mit Gemüsesticks. Allerdings haben sie erst wieder vom 26.4.-15.5.2016 ausgesteckt – für die Marillenblüte ist das zu spät.
  • Wenn es kein Heuriger sein muß und du es gerne deftig magst, dann findest du im 2stein in Krems vegane Burger und mehr.
  • Noch mehr vegane Lokaltipps für Krems und Umgebung findet Ihr bei Veggruf.

Ich wünsch‘ Dir einen wunderschönen Wachau-Ausflug und freu‘ mich über weitere kulinarische Tipps!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.