Buchvorstellung: Vegan to go von Attila Hildmann

© Justyna Krzyzanowska

© Justyna Krzyzanowska

Über 100 schnelle, einfache, aber leckere Rezepte hat Attila Hildmann in Vegan to go, erschienen im Becker Joest Volk Verlag, diesmal zusammengestellt. Gesundes, veganes Fastfood, das sich super eignet zum Mitnehmen ins Büro, bei der Radtour oder in die Schule. Für Challenge Fans wurden die Rezepten wieder den Stufen zugeordnet und durch eine dritte Stufe, die Schlemmer-Stufe, ergänzt.

Der Stil der vorherigen Bücher mit tollen Food-Fotos und zahlreichen Bildern vom Autor wird hier fortgeführt. Am Anfang veganen Optionen für tierische Lebensmittel vorgestellt. Danach erklärt Attila Hildmann wie sich eine omnivore & eine vegane Ernährung auf die Gesundheit, Massentierhaltung, unsere Meere und die Umwelt im Allgemeinen auswirken.

Die benötigten Utensilien werden erklärt und sind, mit Ausnahme des Hochleistungsmixer, sicher in jedem Haushalt vorhanden.

Anschließend folgen Tipps zum Zeit sparen, wie man die Speisen am Besten nimmt oder sich unterwegs versorgt, wenn man nichts dabei hat und 10 Regeln, damit veganes Essen Spaß macht. Auf Seite 36 geht’s dann mit den Rezepten los.

Im Kapitel New Beginning gibt es vielfältige Frühstücksideen von Brot mit Avocado-Apfel-Topping bis zu Müsliriegeln.

Daily Delights wartet großteils mit mediterran inspirierten Gerichten, aber auch Speisen aus Indien, Mexiko und Vietnam auf.

Bei den Snack Attack Rezepten reicht die Bandbreite von Frühlingsrollen mit Crunch-Gemüse & Sweet-Chili-Sauce bis zu Spargelknusperstangen mit Paprikadip.

Die Sandwich Superstars überzeugen mit Rezepten für ein pikantes Buddha-Orange-Sandwich mit Kürbispaste, geröstetem Gemüse & Pesto oder dem süßen Superfrucht-Sandwich mit Acai, Matcha & Erdnußcreme.

Im Kapitel Salad Power haben mich besonders der Curry-Quinoa-Salat mit Blaubeerkick & Pekannüssen und der Ciabatta-Salad angelacht.

Die Vielfalt zeigt sich auch bei den Fabulous Drinks mit Grünen Smoothies, Chia-Drinks, Protein-Shakes & Refresh-Drinks.

In Sweet Sensations wird das Rezept der Caramel Riders, die an Toffifees angelehnt sind, viele Freunde finden, aber auch die hübschen Zitronen-Cupcakes mit Granatapfel-Pistazien-Topping oder der Kaiserschmarren.

Fazit: Vegan to go* ist ein sehr gelunges Buch mit alltagstauglichen Rezepten und (großteils) ganz einfach erhältlichen Zutaten, die für reichlich Abwechslung im Speiseplan sorgen. Eine echte Bereicherung! Allerdings würden wir bei den Lunchboxen und Isolier-Behältern von Aluminium aus gesundheitlichen Gründen definitiv abraten! Besser für Gesundheit & Umwelt sind plastik- & alufreie Edelstahlbehälter.

Zum Ausprobieren gibt’s hier die Rezepte für leckere Lasagne & Ciabattasalat.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr,  aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.