Mohn-Joghurt-Torte

 joghurt-mohn-torte-1

Für eine 25 cm Form

Boden
250 g Mehl
190 g Zucker
15 g Backpulver
250 ml Wasser
130 ml Sonnenblumenöl
100 g gemahlener Mohn
40 g Himbeermarmelade

Fülle
500 g Natur-Sojajoghurt
75 g Zucker
Saft & Schale von 1/2 Zitrone
6 g Agar-Agar
100 ml Wasser
250 g Himbeeren
50 ml Wasser
3-4 g Agar-Agar 

Ofen auf 180°C vorheizen. Form einfetten & mit Mehl bestäuben. Trockene Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Mohn) mischen. Flüssige Zutaten (Wasser, Öl) mischen. Dann beides mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren. Teig in die Form gießen & 50-60 Minuten backen. Dann gut abkühlen lassen. Den Kuchenboden mit Himbeermarmelade bestreichen. Den Tortenring um den Boden setzen.
Sojajoghurt mit Zucker & Zitrone mischen. Agar-Agar mit Wasser verrühren & aufkochen. Ein paar Min. köcheln lassen. Dann unter das Joghurt rühren. Die Masse zügig auf den Kuchenboden gießen und mindestens 3 Std. kalt stellen, bis die Oberfläche fester geworden ist. Die Himbeeren pürieren & mit Wasser aufkochen. Agar-Agar dazugeben & unter Rühren 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen & unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Über der Torte verteilen. Über Nacht kalt stellen.

Das Rezept stammt aus dem Buch Wir backen vegan,* das wir hier schon ausführlicher besprochen haben.

Die bibliographischen Daten:

Siegfried & Melanie Kröpfl
Wir backen vegan
Hubert Krenn Verlag – www.hubertkrenn.at
ISBN 978-3-99005-212-9
*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr,  aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂
7 Kommentare
      • Backjunkie Susi
        Backjunkie Susi says:

        o.O Hö? Dann versteh ich das: „…Flüssige Zutaten (Wasser, Öl) mischen. Dann beides mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren.“ nicht 😉
        Habe dann einfach nach Gefühl Wasser rein gemacht, k.A. wie viel aber so hat es super geklappt. Nur Öl hätte nicht funktioniert, da es viel zu wenig Flüssigkeit war um einen Rührteig zu produzieren.

        Antworten
        • Karin Haffert
          Karin Haffert says:

          Hallo Susi,
          tut mir leid, dann habe ich mich geirrt. Leider sind wir derzeit auf Urlaub und ich kann derzeit im Buch nicht nachschauen. Freut mich, dass es mit ‚Wasser nach Gefühl‘ bei Dir geklappt hat. Ich werde das Rezept korrigieren, wenn ich wieder zuhause bin.

          Antworten
        • Karin Haffert
          Karin Haffert says:

          Hallo Susi,
          so, jetzt habe ich das Rezept nochmal überprüft und korrigiert. Es gehören 250 ml Wasser in den Teig. Sorry für den Fehler und Danke für’s darauf aufmerksam machen 🙂

          Antworten
  1. Jasmin
    Jasmin says:

    Du bist meine Rettung! Habe genau nach diesem Rezept gesucht, um es anschließend zu veganisieren…dabei hast du das schon für mich erledigt. Wird bald ausprobiert 😉

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.