Gegen Muskelschmerzen ist ein Kraut gewachsen

johanniskrautoel

Johanniskrautöl

Schon seit der Antike ist Johanniskrautöl für seine zahlreichen Heilanwendungen bekannt. Einfach auf die betroffene Haustelle einreiben bei leichten Verbrennungen, kleinen Entzündungen oder Muskelschmerzen.

Hier eine kleine DIY Anleitung:

Das brauchst Du

  • Johanniskrautblüten (Menge siehe Anleitung)
  • 1 Glas mit Schraubdeckel
  • Olivenöl
  • Kaffeefilter
  • 1 dunkle Glasflasche

So gehst du vor

  • Sammle frische Johanniskrautblüten. Das Glas sollte zu etwa 2/3 damit gefüllt sein.
  • Gieße Olivenöl darüber, bis die Blüten bedeckt sind.
  • Verschließe das Glas und stelle es an einen hellen, warmen Platz.
  • Schüttele das Öl ab und zu.
  • In 3-6 Wochen färbt sich das Öl leuchtend rot. Darum wird es häufig auch als Rotöl bezeichnet.
  • Filtere das fertige Öl durch einen Kaffeefilter.
  • Gieße das Öl in die dunkle Flasche und schreib das Datum darauf.

Arendt_NaturgeschenkeDas Rezept stammt aus dem Buch Naturgeschenke – 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern, das ich in Kürze genauer vorstellen werde.

Hier noch die Daten:
Naturgeschenke – 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern*
Autorin: Helena ArendtHaupt Verlag
Bildnachweis: Helena Arendt

Hier geht’s zur Buchvorstellung.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, zahlst du keinen Cent mehr, aber ich bekomme eine kleine Provision. Damit ermöglichst du mir das Betreiben des Blogs. Herzlichen Dank! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.