Beiträge

Grün & gesund putzen

biologisch-putzen-001

Ein großer Hausputz ist wieder mal angesagt! Seit ich vor vielen Jahren die Erfahrung gemacht habe, dass die giftigen Dämpfe meiner konventionellen Putzmittel das Plastik meiner Wärmflasche zersetzt haben, kommen bei uns nur mehr ökologische Reinigungsmittel ins Haus.

Dabei ist es mir persönlich wichtig, dass sie aus natürlichen, nachhaltigen Inhaltsstoffen hergestellt sind und auch problemlos biologisch abbaubar sind. Auf künstliche Farb- und Duftstoffe lege ich natürlich auch keinen Wert. Eine andere Sache, die mich bei herkömmlichen Reinigern schon länger gestört hat, war, dass versucht wird, einem für alles ein extra Produkt anzudrehen, eines für die Rotwein-Flecken, eines für Edelstahl, eines für die Steingut-Fliesen, eines für’s Backrohr, usw.

Mit diesen hohen Ansprüchen habe ich mich auf die Suche gemacht und bin schließlich bei der Vorarlberger Firma Uni Sapon fündig geworden. Dieses kleine Familienunternehmen produziert seit 20 Jahren in Handarbeit eine kompakte Palette an Reinigern auf Basis von echter Schmierseife. Toll finde ich auch, dass mit rein veganen Fruchtsäuren wie Weinsäure und naturreinen, ätherischen Ölen gearbeitet wird. Mein besonderer Liebling dabei ist das Orangenöl, das beim Putzen auch gleich noch die Stimmung aufhellt 🙂

Überzeugt haben mich auch die strengen EcoCert- und Imo-Control Zertifierungen, die unter anderem die lückenlose, rasche biologische Abbaubarkeit der milden Tenside bestätigt haben.

Ökologische Reinigungsmittel gibt es mittlerweile ja recht viele auf dem Markt und manchmal ist es schwer, den Überblick zu behalten, welche die besten sind. Uni Sapon hat da noch einen klaren Vorteil für mich: Nämlich die Müllvermeidung. Intelligenterweise werden die Produkte nämlich hoch konzentriert verkauft und man verdünnt sie zuhause selber ganz einfach mit Wasser. Dadurch werden nicht nur unzählige sinnnlose Wassertransporte eingespart, sondern auch zahllose Verpackungen. Bestes Beispiel dafür ist der 500 ml Allzweckreiniger, aus dem man bis zu 125 (!) Flaschen herkömmliche Reinigungslösung herstellen kann. Das spart ganz nebenbei auch noch eine Menge Geld.

Den Großteil der Uni Sapon Produkte kann man auch nachfüllen lassen, sodaß kein Müll entsteht. Wo es in deiner Nähe eine Uni Sapon Nachfüllstation gibt, kannst du hier herausfinden.

Perfekte Unterstützer beim Saubermachen sind Putztücher aus Pflanzenfasern & Recycling-Material und Fairtrade-Putzhandschuhe aus Naturkautschuk.

,

Bewußt kaufen

geldboerse_hand_1

Das Lebensministerium macht mit ‚Bewußt kaufen in Aktion‘ den ganzen April über wieder auf umweltfreundliche und energieeffiziente Produkte aufmerksam.

Folgende grüne Marken helfen Dir beim Einkauf:

Echt bio-LogoLogo Energie sparenGut zur Umwelt
Für Pflanzen, Saatgut und Garten-produkte, die nach kontrolliert bio- logischen Richtlinen erzeugt wurden.Für energieeffiziente Lampen, Leuchtmittel oder Haushaltsgeräte.Für Haus- und Gartenprodukte,
die schadstoffgeprüft und umwelt-schonend sind.
Wohn gesund - logoRegionale QualitätEinfach Fair - Logo
Für schadstoffgeprüfte Teppiche, Farben, Lacke, Tapeten, Boden-
beläge, etc. für den Innenraum.
Für Blumen und Pflanzen, die saisonal in Österreich wachsen,
also zu natürlichen Anbau- und Erntezeiten.
Teppiche und Textilien, die unter menschenwürdigen, sozial gerechten Arbeitsbedingungen hergestellt und zu fairen Preisen gehandelt wurden.

Folgende Firmen beteiligen sich an der Aktion:

Zusätzlich findest Du in dieser Zeit auf bewußtkaufen.at viele Infos und Serviceangebote rund um die Themen Haus & Garten. Es gibt auch ein Gewinnspiel, bei dem Ökostrom-Jahrespakete und Biohotel-Urlaube als Preise winken.

Umweltbewußt kaufen ist natürlich eine gute Sache. Noch besser ist jedoch, wenn Du Dir vorher überlegt hast:

  • Brauche ich das wirklich?
  • Kann ich es gebraucht kaufen?
  • Kann ich es leihen?

In diesem Sinne wünsche ich Dir frohe Ostern!

(Quelle: bewußtkaufen.at)