Beiträge

Kräuter im Fokus

sprout-1

Die Vorbereitungen für die Lange Nacht der Kräuter laufen auf Hochtouren, denn diesen Samstag, am 24.5., ist es wieder soweit. In der Gärtnerei der Sinne in Kilb wird von 14-22 Uhr ein tolles Programm geboten.

Hier eine kleine Übersicht, was Euch erwartet:

  • Wildobst und Wildkräuter
  • Vorträge und Workshops
  • Pflanzentauschmarkt
  • Kräuterkulinarium
  • Natur- und Landschaftsvermittlung

Die Teilnehmerzahl für die Vorträge und Workshops ist begrenzt. Daher besser telefonisch anmelden unter: 0676 / 662 78 95.

Beim Beechange Stand warten die coolen Samenbleistifte von Sprout und das ganz neu erschienene Gedichtbändchen Herbarium poeticum, das ich gemeinsam mit meiner Kräuterpädagogik-Kollegin Brigitte Rauscher herausgegeben habe.

herbarium_poeticum-1

Hier noch das Rahmen-Programm im Detail:

14:15 Uhr (ca. 20 Min.) – Vortrag: Petra Paszkiewicz „Dachwurz”
Vorstellung der Jahrespflanze: „Dachwurz” – Eine Kulturbegleiterin wird unter die Lupe genommen. Wieviel Unbekanntes birgt eine Traditionspflanze?

14:30 Uhr (ca. 75 Min.) – Kräuterwanderung mit Georg Schramavr 
Wildkräuter rund ums Haus für kulinarische Nutzung, sowie für den Hausgebrauch. Ideale Wanderung für alle, die mit der Natur leben möchten.

14:45 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Ursula Eibl „Bienen”
Bienenweide im eigenen Qarten. Die Imkerin und Kräuterpädagogin Ursula Eibl erzählt Ihnen wissenswertes und interessantes über die Honigbiene und ihre Futterpflanzen. Erfahren Sie wie ein Bienenvolk funktioniert, den Unterschied von Wald- und Blütenhonig u.v.m.

15:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Veronika Stegner „Bachblüten”
Die Wirkung von Bachblüten. Frau Veronika Stegner, Bachblütenexpertin, Kräuterpädagogin uvm. erklärt ihnen die Wrkung von Bachblüten.

15:30 Uhr (ca. 30 Min.) – Kräutertheater mit Sybille Zadra
Kräutertheater für Kinder und Erwachsene Mit einer spannenden, lehrreichen Geschichte entführen die Kräuterfiguren Camilla, Lea, Echinacea und Kurtico, Kinder und Erwachsene, in die grüne Welt vor unserer Haustüre.

16:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Gabriela Nedoma „Grüne Kosmetik”
In der Grünen Kosmetik kommen die Zutaten direkt aus der Natur: Die Shampoos wachsen auf den Bäumen, die Zahnpasta blüht auf der Wiese und der Sonnenschutz sprießt im Garten. Alles ist naturbelassen, schnell gezaubert und so rein, daß es gekostet werden kann.

16:15 Uhr (ca. 60 Min.) – Wanderung: Michael Pfeifer „Bäume
Wanderung: Bäume-Nahrung – Heilkraft – Mythos. Ein kurzer Einblick in die vielleicht nicht so bekannten Verwendungsmöglichkeiten unserer heimischen Bäume. Viele dieser alten Weisheiten sind in Vergessenheit geraten bzw. nur in Zeiten bitterer Not wieder ausgegraben worden.

16:30 Uhr (ca. 45 Min.) – Lesung: Eunike Grahofer „Leissinger Oma”
Lauschen Sie dem Vermächtnis der „Leissinger Oma” der Waldviertler Kräuterfrauen. Die Autorin erzählt aus Erfahrungsberichten längst vergangener Zeiten, wo unsere heimische Pflanzenwelt oft die einzige Hilfe war.

18:00 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Helga Tenne „Harze“
Harze – Ein Glück, dass wir das Pech haben! Würzig duftend, kostbar und begehrt, das Gold der Wälder war der Heilsam für Mensch und Tier. Spannend, die Welt der Harzer und Holzknechte. Helga erzählt uns von der vielseitigen Verwendung der Harze.

18:15 Uhr (ca. 75 Min.) – Kräuterwanderung mit Georg Schramavr 
Wildkräuter rund ums Haus für kulinarische Nutzung, sowie für den Hausgebrauch. Ideale Wanderung für alle, die mit der Natur leben möchten.

19:30 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Petra Paszkiewicz „Papierschöpfen”
Pflanzenpapier – ursprünglich oder exotisch? Von Gemüse- über Unkrautpapier nähern wir uns einem vergessenen Handwerk und entdecken einen modernen Rohstoff. Impulsvortrag und Möglichkeit zum Ausprobieren.

20:30 Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Ulrike Müller-Kaspar „Spinnen”
Wer Schafe oder Alpakas hält steht oft vor der Frage: Wohin mit der Wolle? In diesem Vortrag zeige ich die Schritte der Wollverarbeitung vom Waschen übers Kardieren und Spinnen der Wolle mit Handspindel und Spinnrad.

21:30Uhr (ca. 60 Min.) – Vortrag: Wolfgang Palme „Wunderkräuter“
Wunderkräuter – Können Pflanzen Wunder bewirken? Auf unserer Bildreise durch die Vielfalt essbarer Blätter, Sondersalate und Spezialkräuter gibt es viel zu staunen. Wir sammeln Anregungen für den eigenen Garten, der damit zum Nasch- und Experimentierparadies werden kann.

Wir freuen uns auf Euren Besuch bei unserem Stand! 🙂

Ran an die Jungpflanzen

jungpflanzen_adamah1

Wenn Ihr dieser Tage noch schmackhafte Grünpflanzen für Balkon oder Garten sucht, dann heißt es jetzt zuschlagen. Denn momentan finden allerorts Jungpflanzenmärkte statt.

Hier eine feine Auswahl aus Niederösterreich – natürlich alles bio 🙂

Fr. 25. & Sa. 26.4. sowie am Fr.2. & Sa.3.5. findet Ihr bei Adamah im Marchfeld eine Fülle an Gemüse- und Kräuterpflanzen. Geöffnet ist am Freitag von 9-19 Uhr und am Samstag von 9-18 Uhr. Sehr empfehlenswert sind auch die Hof-Führungen und die Leckeren vom Adamah Catering.

Gleich in der Nähe von Adamah ist Ochsenherz zuhause. Hier findet man besonders auch Raritäten. Bis 31.5. hat der Ab-Hof-Verkauf von Mo-Fr von 14-18 Uhr und Sa von 10-16 Uhr geöffnet. Nach Vorbestellung kann man die Pflanzen auch am Naschmarkt Bauernmarkt in Wien abholen!

Sa 26.- So. 27.4. von 10-18 Uhr findet das Frühlingsfest bei ReinSaat in St. Leonhard im Waldviertel statt. Hier erwarten Euch Demeter-Jungpflanzen und Biosaatgut, Musik, Kunstandhwerk, regionalen Schmankerln und Puppentheater für die kleinen Besucher.

Den Abschluß macht die Arche Noah in Schiltern am 1. Mai von 10-18 Uhr. Hier findet der größte Bio-Jungpflanzenmarkt Österreichs statt und Mitglieder können auch nach Herzenslust Beeren, Kräuter, Stauden, Saatgut & Gemüse tauschen. Abgerundet wird das Programm mit Kunsthandwerk, kulinarischen Leckerbissen und Gartenführungen. Toll ist auch, dass es eine eigene Mitfahrbörse gibt, sowie einen Shuttlebus ab Wien. Achtung: Eure treuen vierbeinigen Gefährten dürfen hier leider nicht mitkommen!

Auf zum Repair-Café für Kids

safe_image

Wenn Ihr mit Euren Kindern noch etwas Besonderes an den letzten beiden Adventwochenenden unternehmen wollt, dann kann ich Euch die Winterwerkstatt im Zoom Kindermuseum im Wiener Museumsquartier ans Herz legen. Kaputte Spielsachen zusammenpacken und los geht’s!

Am 14. und 15. Dezember 2013 werden Spielsachen aus Textilien repariert oder was Neues daraus gemacht und am 21. und 22. Dezember sind dann alte Schätze aus Holz dran. Hilfe bekommt Ihr von den Profis vom Recycling Kosmos.

Was müßt Ihr sonst noch wissen?

Zeit: jeweils von 14-16.30 Uhr

Kosten: 6,- € pro Person

Alter: Für Kinder ab 7 und Erwachsene

Viel Spaß beim Tüfteln 🙂

Bildnachweis: Zoom Kindermuseum

 

,

Das war der Fesch’Markt Winter 2013

feschmarkt-31

Schon von weitem sahen wir die Besucher in die Ottakringer Brauerei strömen. Obwohl wir pünktlich zur Eröffnung um 11 Uhr dort waren, hatte sich schon eine lange Schlange vor der Kasse gebildet. Drinnen ließ der Andrang um nichts nach. Wir kämpften uns trotzdem tapfer von Stand zu Stand weiter. Die vielen kreativen, handgefertigten und individuellen Produkte machten die Anstrengung aber wieder wett.

Hier ein paar Sachen, die uns besonders gut gefallen haben:

  • Die wunderschönen Stempel, Papeteriewaren und fairen GOTS zertifizierten Strampler von Fräulein Rotfux. 
  • Die coolen Upcycling Taschen aus Canvas, Leder und Männerhemden von Gazur.
  • Die faire Biomode von Nullkommasiebenprozent.
  • Die Lampen in alten Sodaflaschen von der Kabel Fabrik.
  • Die witzigen Tassenlampen von 2ungrad.
  • Die fair produzierten iPad-Sleeves und Clutches aus alten Zementsäcken von Refished.

Frisch gestärkt mit Cake Pops von Isabella Schenz und veganen Burritos von Gorilla Kitchen ging’s dann weiter ins Atelier Peph zum Kleidertausch. Zu Gunsten Ute Bocks Flüchtlingshilfe konnte man hier Kleider spenden oder nach Lust und Laune eigene Teile mitbringen und andere mitnehmen. Eine tolle Sache! Leider war die Location viel zu klein, das Gedränge groß und es gab keine Garderoben zum Probieren. Wir würden uns wünschen, dass die Kleidertauschbörse nächstes Mal wieder dabei ist, aber viel mehr Platz bekommt!

Alles in allem war der Fesch’Markt aber auch diesmal wieder eine sehr gelungene, coole Veranstaltung, die ähnlichen Events in trendigen Städten wie Berlin um nichts nachsteht. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf’s nächste Mal!

 

,

Tauschen ist das neue Kaufen

swappen_1

Immer wieder was Neues zum Anziehen? Kaum Geld dafür ausgeben? Und die Umwelt dabei schonen?

Ja, das geht – und einfach noch dazu! Im November habt Ihr in Wien gleich bei 3 Swap-Events wieder die Gelegenheit, neue Lieblingsstücke zu ergattern.

Den Anfang macht Top Swap am Samstag, 16. November von 11-22 Uhr im Novomatic Forum gegenüber der Sezession:

  • Kinder unter 14 Jahren dürfen kostenlos in der eigenen Kids-Area tauschen!
  • Für alle Erwachsenen gilt ein Unkostenbeitrag von 5,- €.
  • Vorher unbedingt anmelden
  • Achtung: Diesmal ist die Stückzahl auf 5 beschränkt!
  • Was Ihr tauschen könnt und was nicht, Infos zu alten Kilopässe, etc., findet Ihr hier.
  • Ein Rahmenprogramm mit DIY Workshops, Musik und Bar sorgen für nettes Flair!
  • Es werden noch Helferleins gesucht – Als Dankeschön winkt ein Goodiebag!
  • Kleidung, die nicht eingetauscht wird, bekommt ein soziales Hilfsprojekt.

Am Sonntag, 17. November, geht’s dann gleich im Atelier Peph mit der Fesch Kleidertauschbörse weiter:

  • In der Location im 16. Bezirk könnt Ihr von 11-20 Uhr swappen.
  • Hier könnt Ihr mitbringen und eintauschen so viel Ihr wollt!
  • Die Stücke werden gewogen und Ihr bekommt Kilopässe.
  • Unkostenbeitrag ist auch bei diesem Event 5,- €
  • Übrig gebliebene Kleidung geht an die Flüchtlingshilfe von Ute Bock!

Der Feschmarkt hat natürlich viel mehr als die Kleidertauschbörse zu bieten und startet schon am Freitag. Ich schau‘ sicher in der Ottakringer Brauerei beim Food-Market bei den Standln von Müslibrikett und dazu vorbei. Neben Delikatessen findet Ihr aber auch Mode, Produkt-Design und Kunst.

Und last, but not least das Swap-Event von Kleiderkreisel am Samstag, 23. November, im Gasometer:

  • freier Eintritt, keine Anmeldung notwendig
  • von 11-13 Uhr könnt Ihr bis zu 10 Kleidungsstücke (keine Hosen!), Taschen und Schuhe abgeben
  • für jedes mitgebrachte Stück gibt es einen Stempel im Tauschpaß
  • von 13-20 Uhr wird dann eingelöst, was das Zeug hält
  • Natürlich wird auch hier die nicht getauschte Kleidung einer wohltätigen Organisation gespendet

Auf über 2.000 m2 macht Kleiderkreisel an diesem Tag gemeinsame Sache mit Lieblingsflohmarkt, Tingel Tangel und Mädelsflohmarkt gemeinsame Sache. Vor oder nach dem Tauschen könnt Ihr also auch noch nach Vintage, second hand und Design Schätzen stöbern. Mehr Infos zu den Flohmärkten findet Ihr hier und zum Kleiderkreisel-Tausch-Event hier.

So und jetzt heißt’s für alle Kleiderkasten durchstöbern, Termine eintragen und vorfreuen!

 

Wear Fair 2013

71d9784fd5 Vom 27.-29. September findet die WearFair in Linz bereits zum 6. Mal statt. Wer dieses Wochenende noch nichts vorhat, sollte unbedingt bei DER österreichischen Messe für nachhaltige Mode und Lifestyle vorbeischauen.

Wir waren letztes Jahr vor Ort und begeistert, unseren Bericht uns Fotos von 2012 findet ihr hier.

Auf der Homepage von WearFair findet Ihr sämtliche Infos, angefangen von den Öffnungszeiten, über Preise, eine Liste der Aussteller, das gesamte Programm von der Hauptbühne bis zu den Workshops und mehr.

Hier ein paar Programmtipps von mir:

  • Die Filmvorführung von The hands that sew your shirts am Samstag um 13.45 Uhr
  • das Repair-Café von Otelo und
  • am Sonntag um 11.30 Uhr die Gesprächsrunde Freiheit für die Vielfalt, unsere Sorten in Gefahr!

Die Bandbreite und Anzahl an Ausstellern ist dieses Jahr größer denn je. Über 140 Messestände auf mehr als 8.000 m2. Neben Mode sind auch Vertreter aus den Bereichen Ernährung, Kosmetik, Mobilität und Lifestyle vor Ort.

Besonders spannend finde ich auch die Möglichkeit sich bei der ersten österreichischen Ethik-Bank, der Steyler-Bank, über nachhaltige Geldanlagen zu informieren.

..und natürlich gibt es auch dieses Jahr nach der Eröffnungs-Modenschau am Freitag die Möglichkeit zum Late Night Shopping bis 23 Uhr.

Also auf nach Linz und viel Spaß!

Foto Copyright: Christina Diwold

,

Wien wird vegan…

fotocredit_russmannundsohn

Vegan sein oder werden? Für mich vor ein paar Jahren noch absolut unvorstellbar. Die vegane Lebensweise erschien mir viel zu kompliziert, zu wenig genußvoll und zu extrem. Ich hatte mich damals auch nicht mit den vielen guten Gründen beschäftigt, die für Veganismus sprechen.

Erst als ich bewußt anfing, nachhaltiger zu leben, habe ich auch meine Ernährung kritischer unter die Lupe genommen und angefangen sie zu verändern. Ich bin (noch) keine 100%ige Veganerin, aber ich nähere mich schrittweise an. Selbst vegan zu kochen und zu essen hat mich auch völlig davon überzeugt, dass mir damit nichts fehlt und, dass veganes Essen super lecker schmeckt.

Das Tolle ist auch, dass es immer einfacher wird, vegan zu essen, weil das Angebot in Restaurants und Supermärkten immer größer wird. Diesmal habe ich 4 Tipps, wo man in Wien mal ganz einfach und genußvoll in die vegane Welt hineinschnuppern kann:

  • Ende Mai hat in Wien Österreichs erster veganer Eissalon eröffnet: Veganista. In der Neustiftgasse 23 im 7. Bezirk kann man bei dem veganen Schwesternpaar Blochberger & Paller, die schon Lush nach Österreich brachten, leckere Sorten wie Mandel-Kokos, Cookies oder Maple Pecan ausprobieren.
  • Am Donnerstag, 13. Juni 2013, findet in der Buchhandlung Erlkönig in der Strozzigasse um 20.30 Uhr, die Präsentation des Buches …Aber Vegan von Michaela und Jochen Russmann mit leckeren Kostproben statt.Tolle Fotos aus dem Buch, die gleich Gusto machen, seht Ihr oben.

Damit wünsche ich Euch allen viel Spaß beim veganen Schlemmen!

P.S.: Wer Besitzer einer Animal Fair Card oder Vegan Card ist, immer vorzeigen. In einigen der oben genannten Geschäfte bekommt man damit Rabatt!

 Fotocredit: Russmann & Sohn

Tipps & Aktionen rund um den Weltumwelttag

45641_unsere_erde

Morgen, am 5. Juni, findet wieder der Weltumwelttag statt. Dieser wurde 1972 beim 1. UN-Gipfeltreffen zum Thema Umwelt ins Leben gerufen und wird mittlerweile mit Aktionen in über 100 Ländern begangen.

Schon heute gibt es dazu auf ORF2 unter dem Motto „Unsere Erde“ einen Schwerpunkttag zum Thema Nachhaltigkeit und „Ökologischer Fußabdruck“.

Die Plattform Footprint und das Lebensministerium haben zu diesem Anlaß auch den Fußabdruck-Rechner überarbeitet. Die neue Version ist seit heute hier online und Du kannst gleich mal Deinen persönlichen Fußabdruck berechnen.

Österreichweit finden anläßlich des Weltumwelttages ab heute zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Auflistung der Veranstaltungen gibt es einerseits nach Datum und andererseits nach Postleitzahlen geordnet. Die Auswahl an Angeboten reicht von einem Flashmob für Artenvielfalt, fairen Verkostungen und Heilkräuterwanderungen, bis zu Müllsammlungen über Filmvorführungen.

Darüber hinaus gibt es auch ein Gewinnspiel vom österreichischen Umweltzeichen, an dem man noch bis 5. Juni teilnehmen kann und zahlreiche Angebote für Produkte oder Betriebe mit dem österreichischen Umweltzeichen.

Mit dem Weltumwelttag wird auch der Aufruf für Einreichungen zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2013 gestartet. Mitmachen kann man noch bis 16. August.

Fotocredit: ORF/BBC/Jeff Wilson